GI Mobil Runtime

gi_mobil_rt_schriftzug_var1_w_512

GI Mobil Runtime ist eine branchenübergreifende Lösung zur Erfassung, Kontrolle und Instandhaltung von Objekten aller Art, einfach und effektiv.

Basierend auf der neuen Entwicklungsumgebung ArcGIS Runtime von Esri ist eine hohe Performance und nahtlose Integration in die Esri Plattform garantiert. Mit dem modularen Softwareaufbau können projektspezifische Softwareanpassungen flexibel umgesetzt werden, auch für spezielle Einsatzfelder wie Kommunale Fachaufgaben und Förderflächenkontrollen (InVeKoS) lässt sich GI Mobil Runtime perfekt einsetzen.

Mit GI Mobil Runtime, als „verlängerter Arm“ der geografischen Informationssysteme im Büro, können Außendienstmitarbeiter, vor Ort Informationen erfassen, aktualisieren, analysieren und visualisieren und alle Möglichkeiten der GNSS-basierten Datenerfassung nutzen.


Das bietet Ihnen GI Mobil Runtime

Die für GI Mobil Runtime neue entwickelte Technologie Position100 erlaubt die Speicherung aller Metadaten für jeden per GNSS gemessenen Punkt oder Stützpunkt einer Linie bzw. Fläche.

Folgende Werte werden erfasst:
    Anzahl der verfügbaren Satelliten
    Anzahl der benutzten Satelliten
    PDOP-Wert
    Richtung (Kurs über Grund in Grad bezogen auf geogr. Nord)
    Geschwindigkeit über Grund
    GPS-Qualität (GPS fix, DGPS fix, RTK, RealTime, etc.)
    Höhe
    Art der Erzeugung (GNSS-erfasst, manuell erfasst, geoprozessiert, etc.)
Zusätzlich unterstützen Sie einstellbare Genauigkeitsanforderungen bei der qualitätsgesicherten GNSS-Erfassung.
Bei der Entwicklung von GI Mobil RT wurde der Fokus auf den Anwender und somit auf eine einfache Nutzung und intuitive Workflows gelegt.

    Die Schaltflächen, mit selbsterklärenden Symbolen , sind auf die Eingabe per Stift bzw. Finger ausgelegt.
    Bei komplizierteren Arbeitsschritten (z.B. Geoverarbeitung) wird der Anwender durch Hinweis-Texte geleitet.
    Über den Skizzenmodus können bestehende Geometrien einfach und schnell angepasst und auch wieder rückgängig gemacht werden.
    Stützpunkte verschieben, einfügen oder löschen erfolgt mit wenigen Klicks.
Die GI Mobil Runtime bietet Ihnen je nach Anwendungsfeld unterschiedliche Funktionen und ermöglicht Ihnen so volle Flexibilität bei der Arbeit.

    Multi-Skizzen-Funktion: Erfassen und Bearbeiten Sie mehrere Objekte parallel (auch Layer-übergreifend).
    Fangfunktion: individuell anpassbare Fangmöglichkeiten für alle Vektordaten
    Geoverarbeitungs-Tools: z.B. Feature teilen oder zusammenführen, Attribute und Geometrien übertragen, ausstanzen, puffern
    Topologie-Prüfungen: z.B. Selbstüberschneidung, Mindestabstand
    Backup-Funktion: für Feature während der Erfassung bzw. Bearbeitung.
Bereiten Sie Ihre Daten ganz einfach über Ihr ArcGIS Desktop auf. Sämtliche Einstellungen wie z.B. Sichtbarkeit, Symbologie oder Wertebereiche die Sie in ArcMap definieren, werden automatisch von GI Mobil RT übernommen.

    Minimierung der Einarbeitungszeiten und Sicherstellung von Qualitätsanforderungen.
    Über die integrierte Druckfunktion direkt vor Ort Protokolle und Kartendarstellungen erstellen.
    Die Weiterverarbeitung Ihrer GIS-Daten erfolgt einfach über ArcGIS Desktop. Alle gewohnten Export-Funktionen und Anbindung an die Esri-Plattform stehen zur Verfügung.
    Ein CheckOut/CheckIn-Mechanismus oder eine Konvertierung der Datenformate ist nicht mehr notwendig.
Nicht nur für die allgemeine mobile Datenerfassung, auch für spezielle Einsatzfelder wie „Kommunale Fachaufgaben“ und „Förderflächenkontrollen (InVeKoS)“ lässt sich GI Mobil Runtime perfekt einsetzen.

    Über ein fachspezifisches Modul werden die erforderlichen Funktionalitäten in die Basissoftware integriert.
    Spezielle Anforderungen können somit flexibel umgesetzt werden ohne den Anschluss die Updates der Basissoftware zu verlieren.
Mit GI Mobil Runtime kann die Satellitenpositionierung (GPS/GNSS) optimal in die mobile Datenerfassung eingebunden werden.

    Speziell hochwertige GNSS-Empfänger von Leica, Trimble oder Topcon können über entsprechende Schnittstellen eingebunden werden.
In GI Mobil Runtime können ähnlich wie in ArcMap zahlreiche Koordinatensysteme verwendet werden.
Vektor- und Rasterdaten:

    Shapefile
    File-Geodatabae
    SDE-Geodatabase
    Kartenpakete (MPK)
    Kachelpakete (TPK)
    Runtime Geodatabase (ArcGIS Online)
Alle relevanten Informationen zur Erfassung und Bearbeitung werden Ihnen übersichtlich im integrierten Info-Center zur Verfügung gestellt.

    GNSS-Informationen
    Topologiefehler
    Feature-Informationen
Mit der Attributtabelle und einer integrieten Volltext-Suche stehen Ihnen hilfreiche Funktionen ab sofort auch mobil zur Verfügung.
Über eine Druckfunktion können Sie Ihre eigenen Protokolle und Karten direkt Vor-Ort erstellen.

    Mit eigenen Vorlagen erstellen Sie Ihre eigenen Layout-Ansichten

Systemvoraussetzungen

ArcGIS Runtime for .NET 10.2.7. Diese erhalten Sie von uns automatisch bei der Auslieferung von GI Mobil Runtime, selbstverständlich ohne zusätzliche Kosten.
Sie können GI Mobil Runtime einfach mit den mitgelieferten Vorlagen verwenden. Wenn Sie Ihre eigenen Datenpakete für GI Mobil Runtime aufbereiten möchten, ist ArcMap Version 10.2 oder höher erforderlich.

Möchten Sie die Daten mit ArcMap Version 10.3.1 aufbereiten, ist es notwendig den Patch „ArcGIS-1031-DT-PMFAR-Patch.msp“ zu installieren.

Referenzen

  • Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK)
    (Beauftragung über die Lieferung von über 100 Lizenzen)


     

 

Kontakt


Roland KörberRoland Körber
Mobiles GIS & GNSS

+49 821 25 869-34
r.koerber@gi-geoinformatik.de

Download Datenblatt (PDF)