Esri UC 2020 - Interconnecting the World

Neues von der Esri UC 2020

„This year is different!” mit diesem Satz eröffnet Jack Dangermond die diesjährige Esri UC unter dem Motto „GIS – Interconnecting Our World“. Die aktuelle Lage mit COVID-19 ist eine schwierige, herausfordernde Zeit für uns alle. Regierungen auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene sowie Wirtschaft und Gesellschaft müssen zusammenarbeiten. Dabei wird schnell deutlich, wie GIS eine Verbindung der unterschiedlichen Komponenten vereinfacht und welche Technologien eine Rolle spielen. Jack Dangermond bedankt sich in der Plenary für die zahlreichen Dashboards, Hubs und Apps, die in dieser schwierigen Zeit mithilfe der ArcGIS Plattform entwickelt wurden, um uns zu informieren und voranzukommen, die Krise besser zu steuern.

Zum ersten Mal fand die Esri UC virtuell statt mit insgesamt über 70.000 Teilnehmern aus der ganzen Welt. Im folgenden Blogeintrag möchten wir Ihnen einige Neuerungen der ArcGIS Plattform vorstellen. Weitere Neuerungen und Videos finden Sie hier.

ArcGIS Online
Die wesentliche Neuerung in ArcGIS Online ist der Map Viewer, der die neuste JavaScript-API verwendet für eine bessere Performance. Im Map Viewer, der momentan noch in der Betatestphase ist, unterstützt nun die lang ersehnten Gruppenlayer in ArcGIS Online. Außerdem wurden die Styleoptionen erweitert, neben neuen Farben und Farbverläufen können beispielsweise eigene Punktsymbole erstellt werden. Auch das Clustern von Daten ist im neuen Map Viewer über einen Klick möglich.

Esri Apps
Bei den Esri Apps wird sich zukünftig einiges ändern. Die neue App für den mobilen Einsatz wird zukünftig die „ArcGIS Field Maps“ sein. Sie Fragen sich nun bestimmt: Warum schon wieder eine neue App?

Aber es wird leichter und übersichtlicher! Die ArcGIS Field Maps Applikation wird in naher Zukunft folgende Apps umfassen: Collector, Tracker, Explorer, Navigator und Workforce.
Aus 5 wird also 1! Die neue App ist bereits in der Beta Version verfügbar und soll Ende des Jahres für iOS und Android Geräte erscheinen. In dieser Version werden zunächst der Collector, Tracker und Explorer zusammengefasst. Neben der kompletten Funktionsreihe der Collector App wird ArcGIS Field Maps auch ein Marker Tool zum Hinzufügen von Labels und Notizen haben.
Wichtig hierbei ist: Windows ist bisher nicht geplant!

ArcGIS Field Maps

Neuerungen im Collector

  • Snapping Tool ist geplant für Punkte, Endpunkte von Linien und Eckpunkte von Polygonen
  • Mehrfachbearbeitung von Attributen
  • Gruppenlayer werden vermutlich erst Ende 2021 unterstützt
  • Collector Classic (einzige Version für Windows) läuft Ende 2020 aus

Neuerungen in der Survey 123

  • Diese Applikation wird auch zukünftig eigenständig bleiben
  • Neue Fragetypen: ein Ranking, das nach Präferenzen sortieren kann und die Karte, welche den Geopunkt ersetzt
  • Survey Reports mit eigenem Firmendesign erstellen
  • Survey123 Web App JavaScript-API

Neuerungen in QuickCapture

  • Diese Applikation wird auch zukünftig eigenständig bleiben
  • Unterstützung bei der Datenerfassung durch hochgenaue GNSS Antennen
  • Datenwiederherstellungsdatei
  • Zusätzliche Informationen zur erfassten Beobachtung können manuell eingegeben werden

ArcGIS Pro
Die neue ArcGIS Pro Version soll noch diese Woche erscheinen. Worauf können Sie sich in ArcGIS Pro 2.6 freuen?

  • Voxel-Layer
  • Grafik Layer wie bereits aus ArcMap bekannt
  • Link Charts – visualisieren von Beziehungen und Diagrammen
  • Projektwiederherstellung nach Absturz möglich (Optionen – Allgemein – Projektwiederherstellung)
  • Toolboxes und Styles können als Projektfavoriten gesetzt werden
  • Webkarten aus ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise können direkt über ArcGIS Pro bearbeitet und gespeichert werden
  • Pop-Ups Gestaltung zukünftig mit komplettem HTLM-Zugriff
  • Kartenserien können anhand von Lesezeichen erstellt werden
  • 130 neue Geoverarbeitungstools
  • Pyramiden für LAS-Daten
  • Editiermodus kann zentral aktiviert und auch wieder deaktiviert werden

Dies sind einige Neuerungen, die auch für Sie interessant sein können.
Sollten Sie noch Fragen haben zu weiteren Neuerungen nehmen Sie gerne hier Kontakt auf oder fragen Sie direkt bei Ihrem Kundenbetreuer nach.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß mit dem Spektrum der ArcGIS Plattform und hoffen, dass Sie die ein oder andere Neuerung bei Ihrer Arbeit unterstützen kann.
Melden Sie sich auch gerne zum Esri TechDay am 01. September 2020 an, dieser wird auch virtuell stattfinden.

Esri UC 2020